1-800-GOT-JUNK? stellt die Onlinestrategie in den Mittelpunkt und erschliesst drei Märkte

Ziel

  • Reichweite international erhöhen
  • Kundenbedürfnisse besser verstehen und Service optimieren
  • Zusammenarbeit und Best Practices im Unternehmen verbessern
  • Umsatz in vier Jahren auf 200 Millionen US-Dollar im Jahr 2016 verdoppeln

Strategie

  • Analyse des Webverhaltens von Kunden, um Onlinestrategie und direkte Expansion voranzutreiben
  • Implementierung der G Suite, um Aussendienstmitarbeiter zu vernetzen und die Kommunikation zu verbessern
  • Erhöhung der Reichweite durch Onlinebuchungen und Kundenrezensionen

Ergebnisse

  • An 200 Standorten in Kanada, den USA und Australien vertreten
  • Onlinegeschäft macht 40 % des Umsatzes aus
  • Jährliches Geschäftswachstum von 25 %
  • 250 Millionen US-Dollar Umsatz im Jahr 2015, wodurch das Ziel einer Umsatzverdoppelung bis 2016 übertroffen wurde

Das 1989 gegründete kanadische Unternehmen 1-800-GOT-JUNK? ist das grösste Entsorgungsunternehmen der Welt und an ungefähr 200 Standorten in Kanada, Nordamerika und Australien vertreten. Onlinemarketing hat entscheidend zu diesem Erfolg beigetragen. Das Onlinegeschäft stellt heute den wichtigsten Wachstumsbereich des Unternehmens dar. Es sorgt für ein jährliches Wachstum von 25 % und macht 40 % des Umsatzes aus.

1-800-GOT-JUNK? bietet Privathaushalten und Unternehmen eine sachgemässe Entsorgung von nicht mehr benötigten Gegenständen und kümmert sich darum, dass alles recycelt, gespendet oder anderweitig sicher entsorgt wird.

Die geschäftliche Entwicklung von 1-800-GOT-JUNK? wurde schon sehr früh auf internationales Wachstum und Expansion ausgerichtet. Da Menschen auf der ganzen Welt Hilfe beim Entsorgen alter Gegenstände benötigen, war sich der Unternehmensgründer und CEO Brian Scudamore von Anfang an sicher, dass das Geschäftsmodell auf andere Märkte übertragen werden konnte.

Mittlerweile agiert 1-800-GOT-JUNK? in Nordamerika, Australien und im Gründungsland Kanada und konnte das Umsatzziel mit 250 Millionen US-Dollar bereits übertreffen. Der entscheidende Faktor für diesen Erfolg ist die Onlinepräsenz des Unternehmens.

Die Weiterentwicklung der Onlinestrategie verhalf 1-800-GOT-JUNK? zu dieser nationalen und internationalen Expansion und ermöglichte dem Unternehmen, neue Zielgruppen zu erschliessen und gezielt anzusprechen. "Wir haben das Profil unserer Kunden unter die Lupe genommen und uns überlegt, wie und wo wir unsere Zielgruppe online erreichen könnten", so Andy Parkins, Vice President Business Technology bei 1-800-GOT-JUNK?.

Auch das Serviceangebot für die Kunden konnte verbessert werden. In der Vergangenheit fiel es dem Unternehmen schwer, schnell auf das Onlineverhalten der Kunden zu reagieren und neue Webseiten zu erstellen, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Heute erhält 1-800-GOT-JUNK? durch seine Onlinestrategie nützliche Einblicke in Kundendaten. Das erleichtert es, Änderungen in der gesamten Webpräsenz schnell zu implementieren und Kunden immer mit den Informationen zu versorgen, die sie wirklich brauchen.

Ausserdem kann 1-800-GOT-JUNK? das Internet nutzen, um die Qualität des Kundenservice mit Onlinerezensionen zu bewerben. Dies trägt ebenfalls dazu bei, die Kundschaft zu erweitern.

Daher ist Onlinemarketing für 1-800-GOT-JUNK? nicht nur ein Nebenschauplatz, sondern hat zentrale Bedeutung: "Der Ausbau und die Geschwindigkeit unseres Onlinegeschäfts haben einen entscheidenden Beitrag zu unserem Erfolg geleistet. Viele Hürden konnten im Laufe der Entwicklung unserer Onlinestrategie überwunden werden", so Parkins.

Bei seiner kontinuierlichen Expansion setzt 1-800-GOT-JUNK? auch auf Onlinetools, um die wachsende Zahl der internationalen Mitarbeiter zu verwalten und Zusammenarbeit und Best Practices intern zu verbessern. "Mit der G Suite konnten wir unsere Aussendienstmitarbeiter miteinander vernetzen, sodass sie gleichzeitig auf dieselben vertrauenswürdigen Daten zugreifen können", erklärt Parkins.

1-800-GOT-JUNK? verwendet das in der G Suite integrierte Videokonferenztool Google Hangouts, um Niederlassungen und Aussendienstmitarbeiter miteinander zu vernetzen. Die Expansion wurde dadurch ebenfalls erleichtert. "Alle Mitarbeiter gehen morgens kurz online, um während unserer täglichen Besprechung aktuelle Informationen weiterzugeben", so Parkins. "Es ist bemerkenswert, wie das Google-System unsere Teams dazu inspiriert, unsere Kommunikation und Produktivität immer wieder ein bisschen zu verbessern und wie aus diesen kleinen Anfängen grosse Unternehmensinitiativen entstehen. Die Motivation ist gestiegen und alle fühlen sich stärker eingebunden."

1-800-GOT-JUNK? bietet seine Dienstleistungen jetzt in Kanada, den USA und Australien an und konnte das Umsatzziel von 200 Millionen US-Dollar bis 2016 um mehr als 50 Millionen übertreffen.

Das Onlinewachstum spielt dabei eine grosse Rolle: Internetaufträge machen heute etwa 40 Prozent des Umsatzes aus. Das Onlinegeschäft ist ausserdem der wichtigste Wachstumsbereich des Unternehmens und sorgt für ein jährliches Wachstum von 25 %.

Das Unternehmen befindet sich nun in der zweiten Phase seiner Wachstumsstrategie. "Unsere Onlinepräsenz hat unser aggressives Wachstum und unseren anhaltenden Erfolg erst ermöglicht", weiss Parkins. "Das Internet bietet uns exponentielle Möglichkeiten. Mithilfe unserer Onlinestrategie konnten wir uns von einem lokalen Dienstleister zu einem globalen Unternehmen entwickeln."

"Unsere Onlinepräsenz hat unser aggressives Wachstum und unseren anhaltenden Erfolg erst ermöglicht. Mithilfe unserer Onlinestrategie konnten wir uns von einem lokalen Dienstleister zu einem globalen Unternehmen entwickeln." Andy Parkins, Vice President of Business Technology, 1-800-GOT-JUNK?