R&D: wie bekomme ich Zugang zu internationalen Innovationsführern ?

Mit den Uniabkommen der AUSSENWIRTSCHAFT an die weltbesten Forscher andocken

Inhalt und Foto: Aussenwirtschaft Austria

Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist es oft schwierig, Kontakte zu Spitzenforschern in anderen Ländern aufzubauen. Hier sind die Kooperationen der WKO der optimale erste Türöffner.

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA als internationale Innovationsagentur der WKO spürt global verteiltes Trend-/Innovationswissen auf, vermittelt dieses Wissen kundengerecht an österreichische Unternehmen / Branchen / Institutionen & unterstützt Unternehmen bei der weltweiten Vermarktung innovativer Produkte, Dienstleistungen und Verfahren.

1 Uniabkommen als Springbrett

Die Kooperationen mit TOP-Universitäten geben österreichischen Unternehmen Zugang zu:

  • Netzwerken
  • Trend und Innovationswissen
  • F&E Kooperationen

Das geschieht konkret durch

  • Anbindung österreichischer Unternehmen an die Netzwerke der Top Universitäten/ Forschungseinrichtungen
  • Schaffung von Plattformen zwischen österreichischen Unternehmen (Industrie, KMUs, Start-ups) und der Forschung der Top Universitäten
  • Informations- und Know How Austausch zu den neuesten Technologie-/ Innovations- und Managementtrends, Zukunftsherausforderungen
  • Anbahnung von F&E Kooperationen zwischen österreichischen Unternehmen untereinander und den Top Universitäten

2 Unsere Kooperationsabkommen

Gegenwärtig bestehen Kooperationsabkommen mit 9 Hochschulen, davon zwei im Designbereich.

  • MIT (USA)
  • Stanford University (USA)
  • NTU (Singapur)
  • KAIST (Südkorea)
  • ETH Zürich (Schweiz)
  • KIT Karlsruhe Institute of Technology (Deutschland)
  • Beihang University (China)
  • EID Mailand (Italien) - Design
  • BARCELONA CENTRE DE DISSENY (Spanien) - Design

3 Die Vorteile bestehender Abkommen

Die Abkommen bilden die Grundlage für Briefings und spezielle Workshops durch Professoren zu den neuesten Forschungstrends in Österreich

  • Zugang zu Datenbanken mit Forschungsarbeiten
  • Zugang zu Konferenzen, die von den Top-Universitäten veranstaltet werden
  • Spezielle Austrian Days bei den Universitäten
  • Web-Seminare für österreichische Unternehmen zu Top-Forschungsthemen mit Professoren
  • Zugang zu Netzwerken der Top-Universitäten vor Ort
  • Maßgeschneiderte Forschungsaufenthalte österreichischer Unternehmen bei den Top-Universitäten

Profitieren auch Sie von unseren Abkommen und setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Für nähere Informationen melden Sie sich hier bei uns.